Primärtherapie lernen, Urschmerz und Traumata bewältigen

Alternativmedizin – Heilmethoden – Primärtherapie lernen, Urschmerz und Traumata bewältigen

Therapie des Urschmerzes und Traumata

Die Primärtherapie wurde entwickelt von Arthur Janov und ist eine psychologische Behandlungsform. Der Grundansatz dieser Therapie ist, dass Menschen in frühkindlichen Stadien Traumata und Schmerzen erlebt haben, die bis in die Gegenwart nicht verarbeitet wurden und somit den Entwicklungsprozess eines Menschen blockieren bzw. schmälern. Grundsätzlich geht Janov davon aus, dass die Therapie durch das Wiedererleben der traumatischen Erfahrungen, dazu führt, dass die traumatischen bzw. schmerzlichen Erfahrungen gelindert werden.

Vor allem sieht Janov eine Verbindung zwischen unterdrücktem Schmerz und Zwangshandlungen (Rauchen, Fresssucht, Drogen). Der Patient hat somit nicht die Freiheit darüber mit den traumatischen Erlebnissen seiner Kindheit anders bzw. alternativ umzugehen. Die Sucht bzw. die Zwangshandlung dient dem Ablenken oder verdrängen des Urschmerzes.

Die Primärtherapie wurde früher als Intensivtherapie in relativ kurzer Zeit durchgeführt. Dies hatte jedoch die Nachteile, dass die Patienten zum Teil überfordert waren mit der Situation des Wiederlebens und noch stärker blockierten oder reagierten als zuvor. Heute ist die Primärtherapie auf einen Zeitraum von bis zu 4 Jahren ausgedehnt und soll somit in adäquater Weise den Widerstand der Patienten mit berücksichtigen.

Weiterführende Informationen

Primärtherapie lernen, Urschmerz und Traumata bewältigen
Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Portal für Gesundheit, Therapie und Medizin