Schamanismus lernen und die schamanische Ausbildung

Alternativmedizin – Heilmethoden – Schamanismus lernen und die schamanische Ausbildung

Schamanismus als Form der Bewusstseinserweiterung und Heilwerdung

Der Schamanismus ist eine Lebensweise, um sein Bewusstsein weiterzuentwickeln und dadurch ganzheitlich gesund zu werden. Der Ursprung liegt bei den naturverbundenen Völkern (Indianer in Südamerika und Nordamerika, Eskimos und den australischen Ureinwohnern (Aborigines) und afrikanische Naturvölker).

Das Wesen der Schamanen

Die Schamanen sind Medizinleute, welche ein tiefes Wissen über höhere Bewusstseinsstufen und die natürliche Heilkunde verfügen. Eine Grundtechnik von Schamanen ist es, über Trancetechniken in einen schlafähnlichen Zustand zu gelangen, aber trotzdem bewusst bleiben. In diesem Zustand erhalten Sie Informationen und Wissen, welches Sie zum Nutzen anderer Menschen positiv einsetzen.

Weiter Grundtechniken sind der Tanz, Heilungsrituale, Trommeln, Kristallheilung, Energiearbeit und Gruppenrituale. Die therapeutischen Ansätze beruhen auf Gefühlen und Affekten. Patienten erfahren durch den Schamanen einen fast perfekten Therapeuten, da diese sich in die Welt des Patienten begeben und mit Ihm zusammen eine Problemlösung suchen, gepaart mit einer liebevollen, mitfühlenden Umgangsweise. Systemische Aspekte finden sich in den Heilungsritualen ebenfalls wieder.

Schamanische Ausbildung

Eine schamansiche Ausbildung dauert ungefähr 1 Jahr, je nach Anbieter. Die Ausbildungsinhalte sind unter anderem folgende:

  • Bau von Trommeln für Schamanen
  • Trommeltechniken
  • Unterschiedliche Trommeln für z. Beispiel eine schamanische Reise
  • Rasselbau
  • Durchführen von schamanischen Reisen
  • Informationen zu Krafttieren und geistigen Führern
  • Engel und Geistige Führer im Alltag einsetzen
  • Informationen zu Hilfsgeistern und Helfertieren
  • Seelenrückholung
  • Seelenreisen
  • Kraftlieder, -gebete und -tanz
  • Medizinbeutelbau und Benutzung
  • Traumfängerbau und deren Benutzung
  • Medizinrad
  • Informationen zur indianische Schwitzhüte und Ritualen
  • Arten des Schamanismus
  • Schwarze und weiße Magie
  • schamanisches Geheimwissenschaften
  • Informationen zu hawaianischem Schamanismus und Druiden
  • Kosmischen Prinzipien und Zusammenhänge
  • Feste und Bräuche im Altertum und heute
  • Naturgeister und deren Bedeutung
  • Kristallheilung, Steinarten und Anwendung
  • Heilpflanzenkunde
  • Räucherungen mit Kräutern
  • Mediale Fähigkeiten entwickeln
  • Kartenlegen (z. Beispiel Tarot, Lenormand, Zigeunerkarten, Kipperkarten)
  • Umgang mit Orakeln (Steinorakel, Staborakel, Pendeln)
  • Handlesekunst
  • Kristallkugel anwenden und sehen lernen
  • Intuition und Hellsichtigkeit erlernen
  • Der Umgang mit Engeln
  • Träume und Traumdeutung
  • Meditationen
  • Selbstheilungskräfte aktivieren lernen mit Hilfe des schamanischen Heilens
  • Aura und Chakra Lehre
  • Heilrituale einsetzen
  • Seelenarbeit, Ahnenarbeit
  • Karma und Bedeutung erkennen, wandeln, auflösen
  • Informationen zu Segnungen, Einweihungen und Bannsprüchen
    magisches Wissen (u. a. Sigillenmagie, Kerzenmagie, Voodoo,
  • Engelsmagie, Schutzzauber, Erfolgszauber und Liebesmagie)
  • Hypnose und Trance, Rückführungen, Schamanische Rituale

Weiterführende Informationen

Schamanismus lernen und die schamanische Ausbildung
Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − 14 =

Portal für Gesundheit, Therapie und Medizin