Autogenes Training Übungen gegen Stress und Burnout

Alternativmedizin – Heilmethoden – Autogenes Training

Autogenes Training für eine tiefe Entspannung

Autogenes Training Übungen gegen Stress und Burnout
Autogenes Training Übungen gegen Stress und Burnout

Autogenes Training: Das autogene Training ist eine Art der Selbsthypnose. Mittels selbst definierter, gedachter oder von CD, DVD oder Tonband gehörter Suggestionen, wird ein tiefer und entspannter Zustand der Ruhe erzeugt. Hier erhalten Sie Informationen zum autogenen Training, den Entspannungstechniken und Übungen. Diese Heilmethode ist optimal geeignet gegen Stress und Burnout.

Anzeige

Wo kommt das autogene Training her?

Diese Therapieform wurde entwickelt von Johann Heinrich Schultz, ein Psychiater aus Berlin, der in den dreißiger Jahren erkannt hat, dass man mittels Suggestionen ein Gefühl der Schwere und damit der Entspannung erzeugen kann. Mit diesen Techniken und Methoden kommt der Körper und der Geist zur Ruhe. Das Wohlgefühl kehrt in den Körper wieder zurück und der Mensch wird wieder ein Stück in seine Ganzheit zurückgeführt. Mehr dazu erfahren Sie beim Bundesverband BATEV.

Behandlungsmöglichkeiten

Das autogene Training ist besonders gut, zum Entspannen, also zum Stressabbau geeignet somit auch zur Prävention gegen Burnout. Aber auch psychosomatische Körperreaktionen können damit abgebaut werden. Des Weiteren gibt es Weiterentwicklungen, welche zur Imagination bzw. Visualisierung genutzt werden können. Auch die Innenweltreisen oder Phantasiereisen können auf den Prozess des autogenen Trainings aufgesetzt werden und bietet somit eine weitere Basis zur alternativen Therapie.

Übungen zum autogenen Training

Die Entspannungstechniken des Autogenen Trainings können sowohl von Anfängern als auch von Fortgeschrittenen angewandt werden. Zahlreiche Kurse haben sich mittlerweile zu dieser Art der Entspannung gebildet, doch die ersten Schritte sind auch in Eigenregie im eigenen Heim leicht durchführbar.

Bei dieser Entspannungstechnik ist die innere Überzeugungskraft gefragt. Herbeigeführt wird der Zustand der Gelassenheit durch leichte Atemtechniken verbunden mit Autosuggestion. Sie müssen sich hierfür in eine bequeme Körperposition begeben, die Sie mühelos auch über einen längeren Zeitraum halten können. Viele Menschen legen sich dabei auf den Rücken und strecken die Arme leicht von sich. Autogenes Training und die Ausführung der Entspannungsübungen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 × 2 =