Bachblütentherapie lernen, Wirkung, Bachblüten und Anwendung

Alternativmedizin – Heilmethoden – Bachblütentherapie lernen Wirkung, Bachblüten und Anwendung

Welche Wirkung hat die Therapie mit Bachblüten?

Bachblütentherapie lernen, Wirkung, Bachblüten und Anwendung
Bachblütentherapie lernen, Wirkung, Bachblüten und Anwendung

Die Bachblütentherapie ist eine Therapieform, bei der die unterschiedlichen Energieformen von Blüten bei unterschiedlichen psychischen Problemsituationen eingesetzt werden. Dr. Edward Bach, ein englischer Mediziner hat 38 Blüten untersucht und festgestellt, dass diese eine Linderung der Symptome von negativen psychischen Zuständen, wie zum Beispiel Unsicherheit, Nervosität, Stress usw. bewirken. Die Schwingungen der Blüten bringen den Organismus und die Psyche wieder ins Gleichgewicht und tragen somit zur geistigen und indirekt zur körperlichen Heilungsverbesserung bei. Hier lernen Sie mehr über die Bachblütentherapie.

Welche Blüten gibt es bei der Bachblüten Therapie und gegen was wirken die Blüten?

  • Agrimony (Odermennig hilft bei quälenden Gedanken und innerer Unruhezustände
  • Aspen – Espe oder Zitterpappel hilft bei Angstzuständen
  • Beech – Rotbuche hilft bei Arroganz und Intoleranz
  • Centaury – Tausendgüldenkraut hilft bei Schwäche des eigenen Willens
  • Cerato – Bleiwurz oder Hornkraut hilft bei mangelndem Selbstvertrauen und Zutrauen, vor allem in seine Kreativität
  • Cherry-Plum – Kirschpflaume hilft bei Ängsten die mit dem Loslassen verbunden sind
  • Chestnut Bud – Knospe der Rosskastanie hilft bei der Eigenschaft immer wieder die gleichen Fehler zu machen.
  • Chicory – Wegwarte hilft bei übermäßigem Einmischen in andere Angelegenheiten, verbunden mit Selbstmitleid, wenn der eigene Wille nicht anerkannt wird.
  • Clematis – Weiße Waldrebe – Greisenbart hilft bei Tagträumerei.
  • Crab Apple – Holzapfel hilft bei innerlicher Reinigung von psychischen Zuständen.
  • Elm – Ulme hilft bei dem Gefühl die Verantwortung nicht tragen zu können.
  • Gentian – Herbstenzian hilft bei zu pessimistischer – negativer Einstellung gegenüber der Umwelt
  • Gorse – Stechginster hilft bei Verzweifelung
  • Heather – Heidekraut hilft bei übersteigertem Selbstbewusstsein
  • Holly – Stechpalme hilft bei eifersüchtigen und neidischen Menschen, auch bei Hass und Misstrauen.
  • Honeysuckle – Geissblatt hilft bei Menschen die zu stark vergangenem nachhängen und weiter in der Vergangenheit leben.
  • Hornbeam – Weissbuche hilft, wenn man sich ausgelaugt und matt fühlt
  • Impatiens – Springkraut hilft bei Ungeduld, Gereiztheit und Überreaktionen
  • Larch – Lärche hilft bei Minderwertigkeitsgefühlen und mangelndem Selbstvertrauen.
  • Mimulus – Gefleckte Gauklerblume hilft bei allgemeinen, oberflächlichen Angstausprägungen
  • Mustard – Wilder Senf hilft bei starken Gefühlsschwankungen
  • Oak – Eiche hilft bei Niedergeschlagenheit und Erschöpfung
  • Olive – Olive hilft bei vollständiger Erschöpfung
  • Pine – Schottische Kiefer hilft bei Schuldgefühlen und Mutlosigkeit
  • Red Chestnut – Rote Kastanie hilft bei Sorgen und Ängsten im Zusammenhang mit anderen Personen
  • Rock Rose – Gelbes Sonnenröschen hilft bei Panikattacken
  • Rock Water – Wasser aus heilkräftigen Quellen hilft bei Sturheit und übertriebenen Regelbefolgen.
  • Sclerantus – Einjähriger Knäuel hilft bei mangelnder Entscheidungsfreude und –fähigkeit.
  • Star of Bethlehem – Doldiger Milchstern hilft dabei Traumata zu bewältigen, sowohl auf körperlicher als auch auf psychischer Ebene
  • Sweet Chesnut – Edelkastanie oder Esskastanie hilft bei Verzweifelung
  • Vervain – Eisenkraut hilft bei Überforderung durch selbstgesetzte Ziele
  • Vine – Weinrebe hilft bei Dominanz, Rücksichtslosigkeit und Machtausübung ohne Rücksicht auf Andere
  • Walnut – Walnuss hilft bei Beeinflussbarkeit und Wankelmütigkeit in wichtigen Lebensphasen.
  • Water Violet – Sumpfwasserfeder hilft bei zurückhaltendem Stolz und nicht ausgedrückten Überlegenheitsgefühlen.
  • White Chestnut – Rosskastanie oder weiße Kastanie hilft bei dem Loslassen von immerwährenden Gedanken und Selbstgesprächen.
  • Wild Oat – Waldtrespe hilft bei Unzufriedenheit
  • Wild Rose – Heckenrose, Zaunrose, Weinrose, Apfelrose hilft bei apathischen Zuständen und Teilnahmslosigkeit
  • Willow – Gelbe Weide hilft bei Verbitterung und Innerem Grollen

Interessante Videos zum Thema Bachblüten

Eine Heilpraktikerin berichtet über die Bachblüten und die Möglichkeiten der Therapie. Wie diese Therapieform entstanden ist und gegen welche Krankheiten oder Seelenzustände die Bachblütentherapie angewendet werden kann.

Welche Anwendungsformen gibt es bei der Therapie mit Bachblüten?

Bei der Bachblütentherapie gibt es unterschiedliche Anwendungsformen, so zum Beispiel Kügelchen, Tropfen, Salben, Creme und sogar spezielle Kaugummis wurden hergestellt.

Weiterführende Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 5 =