Heilpraktiker Ausbildung Kosten Fernstudium, Vollzeit, Teilzeit

AlternativmedizinHeilpraktiker Ausbildung – Heilpraktiker Ausbildung Kosten, Gebühren für Vollzeit, Teilzeit und Fernstudium

Heilpraktiker Ausbildung Kosten für die klassische Ausbildung und HP Psychotherapie

Heilpraktiker Ausbildung Kosten Fernstudium, Vollzeit, Teilzeit für Heilpraktiker Psychotherapie bzw. kleiner Heilpraktiker und klassische Ausbildung (großer Heilpraktiker)
Heilpraktiker Ausbildung Kosten Fernstudium, Vollzeit, Teilzeit für Heilpraktiker Psychotherapie bzw. kleiner Heilpraktiker und klassische Ausbildung (großer Heilpraktiker)

Angesichts einer fehlenden gesetzlichen Regelung zur Ausbildung zum Heilpraktiker-Beruf sind Ausbildungsdauer und damit verbundene Kosten grundsätzlich vom Einzelfall abhängig. Prinzipiell ist auch zu unterscheiden zwischen Ausbildungsgängen, die lediglich zielführend auf die Abschlussprüfung ausgerichtet sind, und denen, die in einem praxisnahen Rahmen von Langzeitausbildungen erworbene Kenntnisse und Fähigkeiten weiter vertiefen und das Erlernen von Anwenderwissen rund um theoretisches Rüstzeug mit einschließen. Hier lernen Sie mehr zu den Heilpraktiker Ausbildung Kosten in Vollzeit, Teilzeit und im Fernstudium. Weiterhin erhalten Sie die Unterscheidung der Kosten nach dem großen Heilpraktiker und dem kleinen Heilpraktiker (HP Psychotherapie).

Die Ausbildungskosten und Förderungsmöglichkeiten bei der Heilpraktiker Ausbildung

Ausbildungskosten zum Heilpraktiker muss der Einzelne dabei aus eigenen Mitteln bestreiten, gesetzliche Förderrichtlinien und öffentliche Fördertöpfe existieren grundsätzlich keine, von bundeslandspezifischen Einzellösungen sowie der Option einer Förderung als Weiterbildungsmaßnahme durch Arbeitsagenturen und Jobcenter abgesehen.

Hier muss schwerpunktmäßig differenziert werden zwischen Bildungsgutschein, oder etwa einer zinsverbilligten staatlichen Förderung in Form eines Bildungskredits. Letzterer variiert zwischen monatlich 100 bis 300 Euro und richtet sich an volljährige Schüler und Studenten, die bereits einen wesentlichen Teil ihrer Ausbildung absolviert haben.

Von weiteren Förderinstrumenten wie etwa dem Förderungsprogramm WeGebAU oder der Rehabilitationsförderung abgesehen, sind die Ausbildungskosten variabel, je nach gewählter Bildungseinrichtung und Bundesland.

So bewegt sich alleine schon die Heilpraktiker-Prüfung selbst in einem weiten Gebührenrahmen zwischen rund 300 und 600 Euro, je nach betreffendem Gesundheitsamt. Hinzu kommen variable aber obligatorische Gebühren für das Ausstellen eines

  • einwandfreien Führungszeugnisses zum Nachweis polizeilicher Unbedenklichkeit des Kandidaten
  • amtsärztlichen Attestes zum Nachweis der gesundheitlichen Befähigung zur Ausübung des Berufs
  • Nachweises eines erfolgreich absolvierten Erste-Hilfe-Kurses (zwischen 35 und 40 Euro).

Die Ausbildungsmodelle und die damit verbundenen Kosten

Prinzipiell sind die Ausbildungskosten in hohem Maße vom jeweiligen Ausbildungsmodell abhängig, und auch von der Frage, ob

  • eine klassische Ausbildung,
  • die Ausbildung Heilpraktiker Psychotherapie
  • oder ein Fernstudium angestrebt wird.

Klassische Heilpraktiker (großer Heilpraktiker) oder Heilpraktiker Psychotherapie Ausbildung (kleiner Heilpraktiker)

Wird die klassische Ausbildung (großer Heilpraktiker) oder die Ausbildung Heilpraktiker Psychotherapie (kleiner Heilpraktiker) im Rahmen einer berufsbegleitenden Tages-, Abendschule oder eines Wochenend-Lehrgangs absolviert, bewegen sich die Kosten etwa zwischen 4.000 und 6.000 Euro, je nach Anzahl gebuchter Module. Die Kosten selbst sind wiederum abhängig von den jeweiligen Vorkenntnissen des Auszubildenden. Hinzu kommen rund 1.000 bis 1.500 Euro für prüfungsvorbereitende Seminare und Kursen.

Die Ausbildungsdauer beträgt dabei ein bis zwei Jahre. Komplette Intensivkurse mit integriertem Prüfungsvorbereitungskurs beschränken die Ausbildungszeit auf einige Wochen und kosten in summa in etwa das Gleiche.

Ein klassisches, zweijähriges Vollzeitstudium in einer Tageseinrichtung schlägt mit rund 8.000 Euro zu Buche. Nur unwesentlich günstiger – rund 7.400 Euro – sind die Kosten für eine Vollzeitausbildung zur Vorbereitung auf die Heilpraktiker Psychotherapie Prüfung.

Klassische Vollzeitstudien kosten bis zu 250 Euro pro Monat, einige Heilpraktikerschulen können dagegen mit monatlichen Kosten für ein 18-monatiges Vollzeitstudium von unter 200 Euro punkten. Tagesstudien kosten monatlich circa 150 Euro, Abend-, beziehungsweise Wochenendkurse rund 130 Euro.

Die Kosten für die Heilpraktiker Ausbildung im Fernstudium

Heilpraktiker Ausbildung im Fernstudium ist dagegen vergleichsweise günstig. So belaufen sich die Kosten für ein ein- bis zweieinhalbjähriges Fernstudium etwa zwischen 2.000 und 3.000 Euro. Pro Anbieter entfallen auf den Monat heruntergerechnet durchschnittlich circa 130 bis 140 Euro. Die günstigsten Anbieter am Markt bieten Fernstudienkurse inklusive Präsenzveranstaltungen bereits ab 90 Euro monatlich an, ohne Präsenzveranstaltungen circa zehn Prozent günstiger.

Einjährige Intensiv-Vollzeitstudien kommen dagegen auf bis zu 8.000 Euro.

Präsenzseminare in Voll- oder Teilzeit von drei Monaten bis zu einem Jahr kosten zwischen 5.000 und 11.000 Euro.

Der von Experten empfohlene Richtwert für alle Ausbildungsmodelle liebt bei rund 4.000 Euro und sollte nach Möglichkeit nicht wesentlich überschritten werden.

Um weitere Kosten zu sparen, kann sich die Prüfungsvorbereitung im Rahmen der klassischen und der Heilpraktiker Psychotherapie-Ausbildung auch per Fernstudium als sinnvoll erweisen.

Preisnachlässe sind bei Einmalzahlung möglich

Viele Anbieter offerieren Preisnachlässe bei Einmalzahlung der Komplettgebühren von bis zu 15 Prozent, gängiger Standard bei allen Varianten ist Ratenzahlung. Fernkurs-Anbieter werben mit kostenlosen Probewochen, in der Regel zwischen zwei und vier Wochen. Kommt es zur Anmeldung, werden bei einigen Instituten bis zu 100 Euro fällig.

Ausbildungskosten sind steuerlich abzugsfähig

Denn für alle Ausbildungswege gilt grundsätzlich: Pro Jahr sind bis zu 4.000 Euro als Ausbildungskosten steuerlich abzugsfähig. Mehr dazu erfahren Sie unter: Ausbildungskosten steuerlich geltend machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × drei =