Kristallheilung mit Heilsteine und Edelsteine

Alternativmedizin – Heilmethoden – Kristallheilung  mit Heilsteine und Edelsteine

Kristallheilung mit Edelsteine oder Heilsteine Wirkung, Behandlung und Anwendung

Kristallheilung mit Edelsteine oder Heilsteine Wirkung, Behandlung und Anwendung
Kristallheilung mit Edelsteine oder Heilsteine Wirkung, Behandlung und Anwendung

Kristallheilung: Das Heilen mit Edelsteinen und Heilsteinen ist eine beliebte Form der Therapie und hängt von vielen Wirkprinzipien ab. Unter anderem ist es wichtig etwas über die elektromagnetische Strahlung von Steinen und über die Farbgebung der Steine zu erfahren. Darüber hinaus ist es wichtig die Edelsteine und Minerale richtig zu pflegen und einzusetzen. Bei der Anwendung der Edelsteine ist der Kreativität nichts entgegenzusetzen. Hier erfahren Sie mehr zu Wirkung, Anwendung und Behandlung.

Anzeige

Wirkung der Edelsteine

Die elektromagnetische Strahlung

Hierbei kommt es darauf an, dass Sie die Bedeutung der Magnetfelder berücksichtigen, die jedem Stein innewohnt. Jeder Edelstein oder Heilstein hat ein ganz besondere Frequenz die er abgibt und somit unterschiedlich bei Heilungsprozessen eingesetzt werden kann. Diese Magnetfelder sind wissenschaftlich messbar und bieten durch Untersuchungen eine signifikanten Einfluss auf den menschlichen Organismus.

Die Mineralienfarbe

Farben haben eine Auswirkung auf die psychologische und medizinische Anwendbarkeit, siehe dazu auch die Farbtherapie. Jede Farbe hat ebenfalls eine ganz spezielle Schwingung bzw. Frequenz die heilsam auf den menschlichen Körper bzw. die Energie einwirkt.

Mineralstoffe und Spurenelemente von Steinen bzw. Edelsteinen

Mineralstoffe und Spurenelemente sind ebenfalls in Steinen bzw. Edelsteinen enthalten, so finden sich unter anderem Aluminium, Antimon, Beryllium, Blei,Chrom, Eisen, Fluor, Gold, Kalium, Kalzium, Kobalt, Kupfer, Lithium, Magnesium, Mangan, Natrium, Nickel, Silber, Silizium, Strontium, Titan, Vanadium, Wismut, Zink, Zinn und Zirkonium in Heil- und Edelsteinen.

Der Umgang mit Heilsteinen und Edelsteinen

Wichtig beim Umgang mit Edelsteinen bei der Kristallheilung ist, dass Sie richtig aufbewahrt werden. Weiterhin ist es wichtig die Heilsteine richtig zu reinigen, zu entladen und aufzuladen. Entladen werden Edelsteine zum Beispiel durch Wasser, oder Drusen. Das Aufladen kann auch mittels Drusen oder Vergraben in der Erde oder durch die Sonnenlicht erfolgen. Jeder Stein ist jedoch anders zu behandeln und somit ein Individuum.

Die Behandlung bzw. Anwendung von Heilsteinen

Heilsteine werden äußerlich und innerlich angwendet. Bei der äußeren Behandlung ist es möglich den Stein zu tragen, ihn aufzulegen, mit ihm zu meditieren, Salben zu erstellen, ihn in die Wohnungsgestaltung mit einzubeziehen, ein Bad zu nehmen oder Akupressur durchzuführen. Die Innere Anwendung wird mittels Getränken, die mit Heilsteinen behandelt wurden, ermöglicht.

Astrologische Anwendung und Anwendungen nach Form und Chakren

Die astrologische Anwendung von Heilsteinen richtet sich nach den Sternzeichen und den Planeten. Bei der Form eines Heilsteins unterscheidet sich auf seine Wirkung, so gibt es z. Beispiel Steine in folgenden Formen (Rechteck, Dreieck, Spirale, Herz, Kreuz, Quadrat, Oval, Mond, Kreis, Kreisel und Stern). Auch die Chakra-Arbeit bietet einen Ansatz mit Heilsteinen zu arbeiten. So entsprechen unterschiedliche Steine den sieben Hauptchakren des Körpers und führen zu einer Anregung oder Abschwächung des Energieflusses.

Ein weiterer wichtiger Aspekt betrifft die Heilige Geometrie. Hier geht es um die platonischen Körper und den heilenden Einfluss der Blume des Lebens.

Weiterführende Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

eins × drei =