NLP Ankern, Emotionen verankern und auslösen – NLP lernen

NLP – Neurolinguistische Programmierung – NLP lernen – NLP Ankern, Emotionen verankern und auslösen – NLP lernen

Was ist das NLP Ankern?

NLP Ankern, Emotionen verankern und auslösen - NLP lernen
NLP Ankern, Emotionen verankern und auslösen – NLP lernen

Hier lernen Sie mehr zur Bedeutung von NLP Ankern kennen. Insbesondere wie diese im Gesamtkontext der NLP Techniken wirken und nutzbar gemacht werden können.

Die NLP Techniken und der Methodenkoffer

Im Werkzeugkasten der menschlichen Interaktion, genauer menschlicher Kommunikation findet sich dank linguistischer Wissenschaft heute der Methodenkoffer zum Neurolinguistischen programmieren, kurz NLP. Darunter sammeln sich Techniken, Methoden und Einstellungen, die man Nutzen kann um sinn- und wirkungsvoll miteinander und sich selbst zu kommunizieren, einer diese Techniken ist das NLP Ankern, welches von Iwan Pawlow wissenschaftlich nachgewiesen wurde.

Es wird auch als ein Verhaltensmodell beschrieben, welches klar definierte Techniken nutzt. Die Interaktion zwischen dem Gehirn (Neuro), der Sprache (Linguistic) und dem menschlichen Körper kann effektives oder ineffektives Verhalten produzieren. Dabei verwenden Linguisten zwei Grundannahmen aus denen sich die weiteren Annahmen und NLP Techniken abgeleitet haben.

Die 2 Grundannahmen des NLP

Die erste Annahme besteht darin, dass Menschen nur auf subjektive Abbildung der Wirklichkeit reagieren und nicht auf die Realität selbst.

Die zweite Annahme ist die, dass Geist und Körper zusammengehören und sich gegenseitig beeinflussen. Daraus leiteten sich weitere Annahmen ab, die heute die Grundlage des NLPs bilden. Beispielsweise das der Mensch prinzipiell alle Ressourcen besitzt um sein Verhalten dahingehend zu verändern, dass eine angestrebte Veränderung auch erreicht werden kann.

NLP Anker und deren Bedeutung

Die Bedeutung des NLP Ankern ist ein wichtiger Baustein um die Techniken zu verinnerlichen. Das Grundprinzip des Ankerns liegt in seiner „Verankerung“ des menschlichen Seins selbst. Bestimmte Emotionen, egal ob positiv oder negativ, werden von unserem Gehirn automatisch mit bestimmten Dingen verknüpft. Dabei ist es unerheblich ob diese visueller, gedanklicher oder realer Natur sind. Gerüche, Bilder, Farben alles kann vom Hirn mit einer Emotion verknüpft werden. Diese Verknüpfung nennt sich dann Anker.

Wie kann man das NLP Ankern nutzen?

Die Annahme das der Mensch prinzipiell alle Ressourcen besitzt um sein Verhalten dahingehend zu verändern, dass eine angestrebte Veränderung auch erreicht werden kann, lässt sich mit dem Ankerprinzip gut verknüpfen.

In Verbindung mit dem Thema der Kommunikation kann das NLP Ankern genutzt werden, um eine starke Wirkung zu erzielen. Laut Ergebnissen verschiedener Studien sind nur knapp 7 % der gesprochenen Worte mit einer Bedeutung versehen, wohingegen die konkrete Aussprache und Betonung dieser Worte für den Menschen die Bedeutung von dem was gesagt wird trägt. Man kann also bestimmte Emotionen durch Betonung auslösen die dann wiederum bestimmte Aktionen auslösen. Viele dieser Vorgänge laufen mehr oder weniger unterbewusst ab.

Weitere Begriffe und Definitionen finden Sie auch im NLP Lexikon beschrieben. Sollten Sie Interesse haben an der Voraussetzung, den Kosten oder den Inhalten einer NLP Ausbildung, so erhalten Sie hier mehr Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.