NLP Compulsion Blowout gegen Phobie oder Angst – NLP lernen

NLP – Neurolinguistische Programmierung – NLP lernen – NLP Compulsion Blowout gegen Phobie oder Angst – NLP lernen

NLP Compulsion Blowout

NLP Compulsion Blowout gegen Phobie oder Angst - NLP lernen
NLP Compulsion Blowout gegen Phobie oder Angst – NLP lernen

Jeder Mensch verfügt über negative automatische Reaktionen, die in schlimmen Fällen sogar das gesamte Leben drastisch beeinflussen können. Um diese negativen Verhaltensweisen, die das Leben einschränken, zu beseitigen, wurde im NLP die Compulsion Blowout Methode bzw. Technik für Betroffene entwickelt. Hier lernen sie mehr zu dieser NLP Technik, was das Besondere daran ist und wie die Technik angewandt werden kann.

Die NLP Technik Compulsion Blowout

Die NLP Technik Compulsion Blowout ist hocheffektiv und trägt dazu bei, dass negative Reaktionen beseitigt werden. Die Reaktion (beispielsweise Schreien bei Ansehen von Spinnen, aufgrund einer phobischen Reaktion) wird dann übersteigert lächerlich gemacht. In diesem Zusammenhang gehen NLP Forscher von der Annahme aus, dass das neuronale Netzwerk des Menschen überlastet wird und die negative Reaktion infolgedessen verschwindet.

Die Durchführung bzw. Anwendung der Technik

Im Folgenden soll noch kurz erklärt werden, wie ein Compulsion-Blowout durchgeführt werden kann.

  • Im ersten Schritt geht es darum, dass das schädliche Verhalten konkret identifiziert und die dazugehörende Reaktion konkret benannt wird. Orientieren wir uns in diesem Zusammenhang an dem Beispiel vom Anfang und behaupten, dass die negative Reaktion im Schrei besteht, der entsteht, sobald eine Spinne erblickt wird.
  • Anschließend soll ein Öko-Check durchgeführt werden, um herauszufinden, ob es überhaupt Sinn macht, die negative Reaktion zu eliminieren oder zu verändern.
  • Ist dies der Fall geht man zum nächsten Schritt über. Dieser besteht darin, den Point of no Return zu finden. Hierbei soll die betroffene Person, die eine negative Reaktion hat, die gesamte Schreckenssituation durchlaufen.
  • Das Ziel dabei ist herauszufinden, ob die Person noch dazu in der Lage ist, die negative Reaktion abzuwenden. Ist dies nicht der Fall, wird die negative Reaktion schließlich „lächerlich“ gemacht. Dabei kann man der Spinne beispielsweise eine lustige Stimme geben oder die betroffene Person lacht der Spinne laut entgegen, bis die Angst schließlich verschwindet.
  • Abschließend wird noch ein sogenanntes Future Pace durchgeführt. Dabei handelt es sich um eine Technik, bei der man sich eine zukünftige Situation vorstellt. Erfolgt in dieser Situation keine Schreckensreaktion, dann kann man davon ausgehen, dass die negative Reaktion überwunden wurde.

Die Technik eignet sich demnach hervorragend dazu, um Phobien oder negative Konditionierungen erfolgreich aufzulösen.

Weitere Begriffe und Definitionen finden Sie auch im NLP Lexikon beschrieben. Sollten Sie Interesse haben an der Voraussetzung, den Kosten oder den Inhalten einer NLP Ausbildung, so erhalten Sie hier mehr Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 + 14 =