Iyengar Yoga Besonderheiten, Ausbildung, Übungen und Hilfsmittel

Alternativmedizin – Yoga – Iyengar Yoga Besonderheiten, Ausbildung, Übungen und Hilfsmittel

Besonderheiten von Iyengar Yoga

Beim Iyengar Yoga handelt es sich um eine Yoga-Art die von B. K. S. Iyengar entwickelt wurde.

B. K. S. Iyengar verwendete sein Wissen aus seiner persönlichen jahrzehntelangen Erfahrung mit Hatha-Yoga und betrachtete und analysierte alle Yogaübungen des Asanas sowie die spezifische Atmung beim Yoga, genannt Pranayama.

Er untersuchte im Detail die korrekte Haltung und Ausrichtung sowie Wirkung der einzelnen Übungen und Figuren.

Insgesamt wurden von B. K. S. Iyengar über 200 der klassischen Yoga-Positionen sowie 14 verschiedene Atemtechniken systematisiert.

Asanas Übungen

Aus seinen Analysen entstand die Idee Hilfsmittel, sogenannte Props, zu verwenden bzw. weiter zu entwickeln.

Mit rutschfesten Matten, Gurten, Klötzen, Polster und Rückenbänken soll es Yoga-Praktizierenden ermöglicht werden, die schwierigeren Asanas korrekt auszuführen und einer falschen Haltung und Ausführung vorzubeugen.

Auch einfachere Asanas Übungen sollen mit den Hilfsmitteln bewusster ausgeführt und wahrgenommen werden.

B. K. S. Iyengar leitete mit seiner genauen und detaillierten Analyse der Asanas und der Entwicklung von Hilfsmitteln den Nutzen von Yoga für therapeutische Zwecke ein.

So hilft Iyengar Yoga folgende Merkmale zu verbessern:

Ein Hauptmerkmal des Iyengar Yogas ist die detaillierte Ausführung der Yoga-Haltungen mit einem starken Fokus auf den Körper.

Die einzelnen Übungen umfassen Stehhaltungen, Streckungen, Drehungen und Entspannungshaltungen.

Hilfsmittel

Dank der Hilfsmittel sollen die Positionen wesentlich leichter ausgeführt werden, jeder Yoga-Praktizierende soll so die Möglichkeit haben die Übungen absolvieren zu können.

Auch schwerere Figuren können so von Yoga-Anfängern praktiziert werden. Ältere oder verletzte Menschen haben genauso die Möglichkeit Yoga auszuführen, wie gut trainierte Personen.

Durch die präzise Beschreibung der einzelnen Übungen von B. K. S. Iyengar, ist ein genaues Regelwerk, wie die Asana Übungen auszuführen sind, vorgegeben.

Yogalehrer begleiten und korrigieren die Schüler beim Erlernen der Positionen.

Ausbildung im Iyengar Yoga zum Lehrer

Die Ausbildung zum Iyengar-Yogalehrer erfolgt über drei Jahre in denen die zukünftigen Lehrer alle Übungen des Asanas, die philosophischen Ansätze des Yogas sowie anatomisches Wissen lernen.

Dabei hat die Ausbildung drei Hauptsäulen:

  • Technik
  • Dauer
  • Sequenz

Bei der Technik wird genaues Augenmerk darauf gelegt, das die Übungen präzise ausgeführt werden sowie das Arbeiten mit Hilfsmitteln vermittelt.

Jeder Yoga-Übende hat eine spezifische Anatomie sowie einen eigenen Rhythmus.

Bei dem Aspekt der Dauer wird den Lehrern beigebracht darauf zu achten, das die Übungen die ideale Dauer haben, damit sich die Muskeln dehnen, sowie kräftigen und aber auch die biochemische sowie mentale Wirkung einsetzten kann.

Bei der Sequenz wird den Auszubildenden ein Feingefühl dafür vermittelt, welche Übungen des Asanas zum Beispiel zur Tageszeit sowie zu den inneren Bedingungen wie nervlicher und körperlicher Zustand der Teilnehmer passen.

Video

Video von B.K.S Iyengar aus dem Jahr 1977

Weiterführende Informationen

Diese Informationen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Die Iyengar Yoga Besonderheiten, Ausbildung, Übungen und Hilfsmittel
Die Iyengar Yoga Besonderheiten, Ausbildung, Übungen und Hilfsmittel