Homöopathie Bluthochdruck eine begleitende Therapie

AlternativmedizinHomöopathieHomöopathie Bluthochdruck: Insbesondere bei chronischen Erkrankungen wie Bluthochdruck nehmen schon heute viele Betroffene alternative medizinische Verfahren in Anspruch. Die Behandlung von Bluthochdruck erfolgt sehr individuell und richtet sich nach den Symptomen des Betroffenen, die Homöopathie wird als begleitende Therapie angesehen. Hypertonie, im Volksmund Bluthochdruck, ist eine Volkskrankheit von der etwa die Hälfte aller Europäer betroffen sind.

Homöopathie Bluthochdruck: Kann das helfen?

Homöopathie Bluthochdruck eine begleitende Therapie
Homöopathie Bluthochdruck eine begleitende Therapie

Wie Blutdruck entsteht

Blutdruck ist der in den Gefäßen vorherrschende Druck. Mit jedem Herzschlag wird Blut aus dem Herz in die Gefäße gepumpt. Das Blut drückt von innen auf die Wand der Gefäße. Wir unterscheiden dabei den systolischen Blutdruck und den diastolischen Blutdruck.

Der diastolische Blutdruck ist grundsätzlich niedriger als der systolische. Für den Blutdruck gilt die Maßeinheit mmHg (Millimeter Quecksilbersäule). Gesunde Menschen haben einen Blutdruck von 120/80 mmHg.

  • Leichter Bluthochdruck beginnt bei Werten um ab 140/90 mmHg,
  • mittelschwerer Bluthochdruck bei Werten ab 160/100 mmHg
  • und schwerer Bluthochdruck bei Werten von ab 180/110 mmHg

Schwankungen des Blutdrucks sind normal. Bei körperlicher Anstrengung und Aufregung steigt der Blutdruck, beim Schlafen sinkt er. Bei gesunden Menschen pendelt sich der Blutdruck immer wieder im Normalbereich ein.

Von Bluthochdruck sprechen Mediziner bei Werten, die über 140/90 liegen. Schwerer Bluthochdruck muss sofort therapiert werden, sonst drohen Herzinfarkt oder Schlaganfall. In leichten Fällen können Betroffene durch Änderung ihrer Lebensweise dazu beitragen, dass ihr Blutdruck sich wieder bei normalen Werten einpendelt.

Mithilfe der Homöopathie und Bluthochdruck behandeln

Homöopathie ist eine Art Volksmedizin, die unterschiedliche Krankheiten homöopathisch behandelt. Betroffene haben die Möglichkeit, sich ihre Arzneimittel von einem Homöopathen individuell zusammenstellen zu lassen oder die passenden Mittel selbst auszuwählen.

In der Homöopathie besteht die Besonderheit, dass sie die Arzneimittel nicht direkt gegen Bluthochdruck richten, sondern gegen die Beschwerden die mit der Krankheit einhergehen. Die meisten Arzneimittel sind pflanzlich. Sie werden entweder in Form von Tropfen oder als Globuli eingenommen.

Ist Bluthochdruck mit Homöopathie heilbar?

Betroffene sollten immer zuerst einen Schulmediziner aufsuchen, der im Ergebnis seiner Untersuchung Bluthochdruck diagnostiziert und die Therapie einleitet.

Das kann eine Änderung des Lebensstils sein und zusätzlich Medikamente, die den Blutdruck senken. Die Homöopathie kann bei Bluthochdruck allenfalls unterstützend wirken. Eine homöopathische Therapie allein reicht in der Regel bei Bluthochdruck nicht aus.